Tegan and Sara – Live at Zia Records 12″ EP

tas2Tegan and Sara machen tolle Musik. Über den Freundeskreis bin ich vor einigen Jahren auf die zwei Musikerinnen aufmerksam geworden und habe seither viel Freude an den bisher erschienenen Studioalben gehabt. Über die Jahre haben sich die zwei ein wenig dem Pop angenähert. Bisher geschieht das aber in einem Maß, in dem ich persönlich das noch gut vertrage. Zum Record Store Day 2015 gab es eine 12“ EP mit vier Live-Aufnahmen aus 2013.

„Tegan and Sara – Live at Zia Records 12″ EP“ weiterlesen

Duesenjaeger – Leben Lieben Sterben 10″ EP

Wer A sagt, muss auch B sagen. Und wer Pascow mag, muss auch Duesenjaeger mögen. Eine Band, die keine Lust auf Umlaute im Bandnamen hat, wohl aber Bock hat, intelligente Punkrock Musik zu erschaffen. In ihrer eigenen Bandinfo steht geschrieben, dass viele Mailorder die Band als Referenz nutzen, um Emopunk zu definieren. Kann man so stehen lassen. „Duesenjaeger – Leben Lieben Sterben 10″ EP“ weiterlesen

Amy Winehouse – The Ska EP 7″

Amy Winehouse – Einzigartige Soulstimme mit genialer Band im Rücken vs. abgefuckte Persönlichkeit und Mitglied des Club 27. Neben ihren weltbekannten Studioalben „Frank“ und „Back to Black“ haben viele nicht auf dem Schirm, das sie eine Ska EP rausgebracht hat mit Coversongs von Toots & The Maytals, The Specials, The Skatalites und Sam Cooke. „Amy Winehouse – The Ska EP 7″“ weiterlesen