North Alone – Cure & Disease 12″ LP

 

Vorweg erstmal ein bisschen was aus dem Nähkästchen. Bereits Ende Mai 2015 kam die Anfrage von Manuel (seines Zeichens Sänger und Seele von North Alone), ob wir nicht Lust hätten etwas über seine Platte Cure & Disease zu schreiben. Ich so: „Klar gerne, aber ich brauch was zum in der Hand halten, schick mal was zu“ Er so: „Jo, umsonst geht leider nicht, DIY und so, aber kriegst Vorzugspreis!“…Fand ich ziemlich cool, Vorzugspreis, yes! Aus irgendwelchen Gründen bin ich der Sache nicht mehr nachgegangen. Ich hatte zu der Zeit wohl erstmal andere Veröffentlichungen im Kopf.OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Doch dann kam mir eine Idee in den Kopf. Frag doch den Manuel einfach mal, ob er nicht Lust hat auf dem Holzmindener X-MAS POGO zu spielen, welches ich mit meiner Band fisco jährlich am 2. Weihnachtsfeiertag veranstalte. So könnte ich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.
1.  North Alone live bestaunen, 2. Platte kaufen, 3. Dafür sorgen, dass noch mehr Leute die Platte kaufen.
Nun, ich würde sagen der Plan hat funktioniert. Manuel sagte zu und lieferte mit seinem Gefährten So-Kumneth Sim an der Geige eine fulminante Duo-Show ab. Das Meute war begeistert und ich legte mir nach der Show überzeugt mein Vinyl Exemplar zu.

northalone-1Auf dem Album Cure & Disease ist North Alone mit Fullband zu hören. Stilistisch beschreiben sie sich selbst als Punk-based Songwriter Folk. Kann man so stehen lassen. Die Zutaten: Reibeisen-Stimme, Akustik-Gitarre und Geige, garniert mit schmackhafter E-Gitarre und variantenreicher Rhytmussektion.
Legt man die Platte auf, weiß man schon nach wenigen Sekunden wo die Reise hingeht. Kurz ein paar Saiten auf der Akustikgitarre angezupft und ab geht die Post! Up-Tempo geholze, gefühlvolle Balladen, Radio Singalongs, On the Road & Whisky. Alles dabei und alles authentisch. Inhaltlich irgendwo zwischen Fernweh, Melancholie und Bar-Laune.
Kurz gesagt. Die Scheibe macht Bock ohne Ende.

Hardwaretechnisch vermisse ich bei meinem Exemplar den im Shop beschriebenen Download Code (+Bonus Track) und das Lyrics-Poster. Beides halte ich für ein Vinylrelease heutzutage unverzichtbar.
Das Vinyl ist weiß und den Stil des Covers habe ich beim musikalischen Nachbar Chuck Ragan schonmal gesehen. Auf dem Coverrücken befindet sich kein Aufdruck. Das erschwert das Finden der Platte im Regal neben den anderen.northalone-3

Ganz unbescholten kommt North Alone mit Cure & Disease also nicht davon. Was mich die Platte aber dennoch immer wieder auflegen lässt ist die Tatsache, dass das Album 1. nicht bei Spotify gelistet ist und 2. einfach lückenlos mit guter Musik bestückt ist.

Gesamtwertung: 8/10

unbedingt anspielen: Cure & Disease, Black Water, The Road Most Traveled

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s