MC Rene & Carl Crinx – Renessance 12″ LP

Es war auf dem Geburtstag einer guten Bekannten. Später am Abend, in der Nacht. Es waren nur noch die coolen Leute da. Die Musik wurde besser. Die Playlist auf Spotify wurde verfeinert, wir hatten Bock auf 90s Hip Hop. Währenddessen stöberte ich ein bisschen im Plattenregal, entdeckte einige HipHop Schätze, für die einige Leute ein halbes Vermögen hinlegen. Der Musikgeschmack des Plattenregalbesitzers schien mit meinem sehr kongruent zu sein. Er so: „Ah, du magst so DJ Premier Krams, hier zieh dir mal den Track von MC Rene rein…“
Es lief Stefan Eckert und ich hatte mir direkt eine Notiz in mein Handy gehämmert, die mich am nächsten Tag daran erinnern soll, diesen Song und das dazugehörige Album mal kurz unter die Lupe zu nehmen.
Aus kurz wurde lang, aus lang wurde oft und am Ende wurde gekauft.

Der Langspieler hört auf den Namen Renessance und wurde von Carl Crinx produziert. Obwohl 2015 erschienen klingt das Teil durch und durch nach Neunziger. Kein neumodischer Kram, sondern schön fette, holzige, dreckige Beats.

Inhaltlich beleuchtet MC Rene geschickt und pointiert das Hier und Jetzt, greift Textpassagen aus seinem Buch Alles auf eine Karte: Wir sehen uns im Zug auf oder erinnert gerne an die „gute alte Zeit“.

Beste Textzeile (aus Stefan Eckert):

Stefan Eckert backt sich Kekse zum Nikolaus
Schneidet Lowfatrezepte aus der Brigitte aus

Und natürlich müssen auf einem guten Hip Hop Album auch ein paar Features her. Hierbei unterstützten ihn die Kollegen Spax, Flowin Immo, Toni L, Dj Coolmann, Sir Max, Lian Krings und der Retrogott.

Die Ausstattung des Albums ist leider sehr minimal gehalten. Das im klassischem Schwarz gehaltene Vinyl befindet sich in einer einfachen weißen Hülle. Auf dem Cover vorne sieht man halbe Portraits der Künstler in Schwarzweiss auf der Rückseite die Tracklist und ein paar Credits. Die für mich sehr wichtige Textbeilage fehlt leider. Grade beim Hip Hop, wo Sprache nunmal das Hauptinstrument ist, möchte ich gerne möglichst viel verstehen und bei den Songs mitlesen was dort gerappt wird.

Ein Downloadcode liegt bei, rettet aber insgesamt lieblose Aufmachung nicht.

Fazit: 9/10

Ein bisschen Namedropping: Gang Starr, DJ Premier, Beastie Boys, Absolute Beginner, Nas, Wu Tang Clan. Für Fans von tightem 90er Hip Hop, die der deutschen Sprache nicht abgeneigt sind, ein absolutes Must-Have Album. MC Rene´s Texte sind nicht aggressiv, haben viel Wortwitz und machen Spaß. Genau mein Ding. Auf diesem Album befindet sich kein schlechter Song und deswegen spreche ich, trotz fehlender Textbeilage, meine klare Kaufempfehlung aus.

Unbedingt anhören: Kein Glanz, Stefan Eckert, Rastloses Herz

Ein Gedanke zu “MC Rene & Carl Crinx – Renessance 12″ LP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s