Captain Planet – Inselwissen 12″ LP

inselwissen1„Meine Fresse, na endlich!“ – Das haben wohl viele gedacht, als die Hamburger Punkband Captain Planet ihre längst vergriffenen Alben „Wasser kommt Wasser geht“ und „Inselwissen“ neu aufgelegt haben. Auf Ebay wurden für die Erstpressungen teilweise Preise geboten die schon fast in den dreistelligen Bereich gingen. Eine Frechheit eigentlich.
Für geschmeidige 15,- Euro hatte ich die Neuauflage von „Inselwissen“ nun im Netz vorbestellt.
Es wurde pünktlich am Erscheinungstag ausgeliefert und enthält zusätzlich noch ein schickes Poster.

Musik:inselwissen3

Wenn das Debutalbum einer Band schon so dermaßen gut einschlägt, dann bleiben einer Band nur zwei Möglichkeiten. Auflösen oder den Standard halten und gut nachlegen. Captain Planet hat sich für letzteres entschieden. Soundtechnisch tritt „Inselwissen“ in die Fußstapfen des Vorgängers, mit der Ausnahme der Snaredrum. Diese ist für meinen Geschmack etwas zu „dick“ und „dumpf“, im Gegensatz zum Debut, bei dem sie etwas zu „dünn“ klang. Ansonsten ist der Gesamtsound vertraut rau, dicht und fett. Tempo ist überwiegend schnell. Fetzt!
Neben dem Spitzenopener „Walbaby“ sticht für mich der Song „Rambo“ hervor, der die Textzeile des Jahrhunderts enthält:

Du bist halt nicht der Typ, der sein Leben so lebt, wie Rambo an die Tanne springt.

Im Pressetext steht noch, dass das Album seicht remastered wurde. Da ich nicht weiß, wie die Erstpressung auf Vinyl klingt, kann ich nicht viel dazu sagen, ob sich der Sound merklich verändert hat.

inselwissen4Aufmachung:

Das Covermaterial weicht etwas von der Erstpressung ab, welche vom Material etwas rauer daher kommt. Die Neuauflage besteht aus der gewohnt glänzenden Pappe. Das beidseitig bedruckte Inlay fügt sich dem Gesamtdesign, um das sich Sänger Arne und Bassist Marco gekümmert haben. Vinylfarbe? Blau! Eine Hommage an Rambo III? Sie erinnern sich…

Hamid: Was ist das?
Rambo: Blaues Licht
Hamid: Was macht es?
Rambo: Es leuchtet blau.

Insgesamt wurden 500 Exemplare nachgepresst und so wie ich die Reaktionen im Cyberspace interpretiere gehen die Teile weg, wie warme Semmel…Also lieber mal schnell zugreifen. Achja, ein Downloadcode liegt natürlich auch bei.

Fazit:

Da ich großer Captain Planet Fan bin gehört dieses Teil so sicher in meine Sammlung, wie Käse auf eine Pizza. Da ich das Debut und das aktuelle Album „Treibeis“ in ihrer Gesamtheit etwas besser finde, gibt es nicht die volle Punktzahl.

Gesamtwertung: 9/10
unbedingt reinhören: Walbaby, Hans Dampf, Rambo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s