Dispatch – Bang Bang 12″ LP

BangBang3Wenn ich mich richtig erinnere, dann war es Ende 2004, als der gute Herr Krüger mich auf Dispatch aufmerksam gemacht hat. Die Band aus den USA hatte gerade ein unfassbares Abschiedskonzert gegeben und auf DVD inklusive Audio CDs herausgebracht. Das gute Stück habe ich mir dann auch direkt im Januar 2005 bestellt und war hin und weg. Eine Sache hat mich die ganzen Jahre über nur wirklich traurig gemacht: es war das Abschiedskonzert und die Jungs hatten bis dahin noch nie in Europa gespielt. Vielleicht waren sie sich gar nicht im Klaren darüber, dass sie auch hier eine ordentliche Fanbase haben. Glücklicherweise kam es 2007 dazu, dass Chad, Brad und Pete wieder gemeinsam Musik machen und am 27. März 2012 besuchte ich endlich ein Livekonzert der drei Musiker. Die Show in Köln hat mich in allem bestätigt, was ich bisher von der Band gehalten habe. Das Konzert gibt es heute noch beim WDR Rockpalast zu schauen. Guckbefehl! Über die Jahre wanderte dann so langsam jedes Album, egal ob live oder im Studio aufgenommen, in meinem Regal.  Kürzlich war es dann Bang Bang, das Album aus dem Jahre 1998, in der grünen Edition von 2013.

Musik:
Mittlerweile hat die Scheibe seit dem Release stolze 17 Jahre auf dem Buckel und auch in 2015 machen mir die Songs unfassbar viel Spaß. Bang Bang ist bestückt mit großartigen Songs. Viele davon sind auch auf der eingangs erwähnten DVD aus 2004 in toller Version enthalten. Dazu zählen Stücke wie Bats in the Belfry, The General, Two Coins oder Out loud, bei denen mehrstimmiger Gesang sich mit tollen Texten, Schlagzeug, Bass, Gitarre und diversen Gastinstrumenten zusammentun. Beeindruckend ist, dass die Gruppe sich die Vocals bei den Songs aufteilt. Das hat mir vor mehr als zehn Jahren gefallen und das gefällt mir heute immer noch. Teilweise wirken die Aufnahmen so, als würden sie übersteuern. Das scheint allerdings auch bei den Streams auf Spotify so zu sein, liegt also eventuell an der Originalproduktion.

BangBang2Aufmachung:
Die Scheibe kommt in einer grünen Hülle, auf der sich das Coverbild nicht sonderlich gut erkennen lässt. Innen wartet das Vinyl in einem mit Bildern bedruckten Sleeve. Auch hier sind die Motive nur schwer zu erkennen. Zusätzlich liegt ein Poster bei, auf dem Textausschnitte von The General abgedruckt sind. Die Platte selber ist aus undurchsichtigem, olivgrünen Vinyl und wunderschön anzusehen. Das Label ist weiß und passt sich gut in das Gesamtbild ein. Leider fehlen die Songtexte und auch ein Downloadcode fällt nicht aus der Hülle. Das ist sehr schade, da diese Version erst vor circa zwei Jahren zum 15-jährigen Jubiläum des Albums erschienen ist und ein Code meiner Meinung nach auch da schon Pflicht war. Neben der grünen Version gibt es aus 2013 noch einen Variante in blau. Erstmals ist das Album 2011 auf orangefarbenem Vinyl erschienen.

Fazit:
Ein wichtiges Album von einer Band, die seit 2004 eine große Rolle bei meiner musikalischen Prägung spielt. Bang Bang liegt regelmäßig auf dem Teller, bekommt ordentlich Umdrehungen spendiert und ist für in meiner Sammlung Pflicht. Ganz zu meiner eigenen Freude. Das Release ist insgesamt nicht überragend, aber ganz, ganz nah dran. Die schöne Farbe der Scheibe lässt es fast in Vergessenheit geraten, dass mit Downloadcode und Texten zwei sehr wichtige Bestandteile eines rundum gelungenen Plattenreleases fehlen. Das Poster allein hätte nicht genügend Trost gespendet.

Gesamtwertung: 8/10
Unbedingt reinhören: The General, Bats in the Belfry

2 Gedanken zu “Dispatch – Bang Bang 12″ LP

  1. Schöner Bericht zu der Platte! Es gibt nichts besseres, als farbiges Vinyl!:) Leider hab ich nach dem Lesen keinerlei Ahnung, um was für ein Genre es sich handelt. Vielleicht kannst du mir da auf die Sprünge helfen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s